unsere Praxis   Gesundheit   Schönheit   Sicherheit   News   Kontakt   Online-Terminanfrage
 
 







Was ist Thermage?
Wie wirkt Thermage?
Ziele
Vorbereitung
Behandlung
Nachsorge
Risiken
Mögliche Komplikationen
Kosten

Übersicht

Das Therma-Lifting ohne Skalpell gilt als eine der sichersten Methoden zur Haut- und Gewebestraffung. Aufgrund der speziellen Technologie dürfen bestimmte Personengruppen wie zB Träger von Herschrittmachern und Implantaten nicht behandelt werden.

In der Anfangszeit von Thermage und bei den ersten Gerätetypen gab es (leichte) Verbrennungen, über welche heute noch in den Foren diskutiert wird.

Seit Thermage sich 2002 zum Vorreiter auf dem Gebiet der nicht-invasiven Hautstraffung durch Hochfrequenztechnologie etablierte, wurden über 600.000 Thermage-Behandlungen in 80 Ländern durchgeführt. Von Nebenwirkungen wurde bisher in weniger als 0,4% der Fälle berichtet. Darüber hinaus hat das Unternehmen seine Technologie kontinuierlich verbessert und mehr als 50 Patente angemeldet. Das hat dazu geführt, dass Thermage unter Ärzten als Branchenstandard für eine sichere, effektive Hautstraffung und -konturierung angesehen wird. Nicht zuletzt deshalb, weil diese ausgereifte Technologie nur von Spezialisten durchgeführt wird, die für die Anwendung des Thermalift-Verfahrens zertifiziert sind.

Neben dem umfassendsten klinischen Nachweis im Bereich der nicht-invasiven ästhetischen Chirurgie spricht für die bewährte Sicherheit und Effizienz dieser Hochfrequenzbehandlungen (anders als bei asiatischen Nachahmer-Geräten):

Thermage wurde von der FDA (US-Arzneimittelbehörde) für die nicht-invasive Behandlung von Falten sowie für die temporäre Verbesserung des Erscheinungsbildes von Cellulite freigegeben. Es stellt auch auch die erste und einzige von der FDA freigegebene Methode zur nicht-invasiven Behandlung der Augenlider dar.

Detaillierte Infos unter:
www.dariusalamouti.de/thermage/thermage-bulletin.php

EINE BEHANDLUNGSMETHODE, DER SIE VERTRAUEN KÖNNEN