unsere Praxis   Gesundheit   Schönheit   Sicherheit   News   Kontakt   Online-Terminanfrage
 
 







Was ist Thermage?
Wie wirkt Thermage?
Ziele
Vorbereitung
Behandlung
Nachsorge
Risiken
Mögliche Komplikationen
Kosten

Übersicht

Weltweit haben mehr als 600.000 Menschen das nicht-invasive Hautlifting erfolgreich durchführen lassen, insbesondere solche,
die im Licht der Öffentlichkeit stehen. Dabei traten in weniger als 0,2 Prozent geringe Nebenwirkungen auf. Damit ist Thermage eines der sichersten Verfahren zu Straffung von Haut und Gewebe.

Die meisten Menschen empfinden bei der Behandlung wärmebezogenes Unbehagen (Schmerzen). Die Schmerzen sind meistens kurzfristig und auf die Behandlungsdauer und den behandelten Bereich beschränkt. Es besteht die Möglichkeit einer allergischen Reaktion auf die im Thermage Verfahren verwendeten Stoffe wie zB die zur Hautmarkierung verwendete Farbe.

Sehr empfindliche Haut kann mit leichten Rötungen, Schwellungen, Dellen oder mit Bläschen auf die Behandlung reagieren. Diese bilden sich nach wenigen Tagen von selbst zurück. Nur vereinzelt( weniger als 0,08%) wurde von bleibenden Unregelmäßigkeiten der Hautoberfläche und Pigmentverschiebungen berichtet, meist im Zusammenhang mit einer Verbrennung.

Da bei Thermage energiereiche Wärme erzeugt wird, kann es bei unzureichender Kühlung oder wenn der Patient wegzuckt, zu Verbrennungen mit anschließender Blasen- und Schorfbildung kommen. Laut den Berichten liegt diese Rate unter 0,2%. Die Narben können in Form leichter Erhebungen oder leichter Vertiefungen auftreten. Deshalb ist es notwendig alle Metallobjekte am Körper und auch Maskara (die metallhaltig sein kann) vor der Behandlung zu entfernen.

Das Besondere an Thermage ist, dass es bei allen Hauttypen angewendet werden kann. Die Vorbehandlung mit Botox oder Gewebeunterspritzungen mit Kollagen, Eigengewebe oder anderen Stoffen stellt in der Regel keine Kontraindikation dar.

Da die Menschen unterschiedlich sind, ist es im Einzelfall nicht exakt möglich, genau vorauszusagen, bei wem die Thermage-CPT Behandlung optimal wirkt oder möglicherweise nur eine geringe oder gar keine Verbesserung bringen wird. In den meisten Fällen reicht eine einzige Thermalift-Behandlung aus, um die gewünschten (vorher besprochenen) Resultate zu erzielen. Selten sind eine zusätzliche Nachbehandlung oder kleine "Ausbesserungsverfahren“ notwendig, bis das gewünschte Ergebnis erzielt wird.