unsere Praxis   Gesundheit   Schönheit   Sicherheit   News   Kontakt   Online-Terminanfrage
 
 








Kondome, Diaphragma und andere Barrieremethoden

Ein wesentlicher Aspekt bei der Verwendung von Kondomen ist der Schutz vor Ansteckung durch Geschlechtskrankheiten. Und seit Beginn der AIDS-Aufklärungskampagnen ist seine Verwendung bei weiten Teilen der Bevölkerung - gerade zu Beginn einer neuen Beziehung - selbstverständlich geworden.

Wie von der Zeitschrift ÖKO-TEST immer wieder geprüft, ist die Sicherheit in den letzten Jahren erfreulicherweise immer besser geworden und auch das Gesundheitsrisiko durch bedenkliche samentötende Substanzen und andere Zusatzstoffe wurde minimiert. Mittlerweile gibt es auch vegane Produkte.

Problematisch können sie für Menschen mit Latex-Allergie sein, aber hier gibt es Alternativen aus Polyurethan. Auch gibt es extra-starke und reißfestere Produkte für den Analverkehr. Das Frauenkondom hat sich nicht durchgesetzt, weil es sehr stark knistert und „etwas Gewöhnung braucht“.

Für Paare, welche die Anwendung des Kondoms als unangenehme Unterbrechung erleben, ist das Scheiden-Diaphragma eine mögliche Alternative, da es bereits zwei Stunden vor dem Verkehr in die Scheide eingeführt werden kann. Die individuell richtige Diaphragmagröße sollte durch eine ärztliche Untersuchung ermittelt werden.

www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=66493&bernr=06
www.focus.de/.../oekotest_aid_123609.html
www.test.de/Kondome-Fast-schon-perfekt-1765421-0
www.utopia.de/ratgeber/nachhaltig-fair-vegane-kondome
www.testberichte.de/...kondome_1860.html